Hetmann, Frederik


 

Biographie:

Frederik Hetmann / Hans-Christian Kirsch zum 80. Geburtstag am 17.02.2014


Am 17.02.2014 blickten wir auf den 80. Geburtstag von Hans-Christian Kirsch zurück.


Kirsch alias Frederik Hetmann, geb. 1934 in Breslau, gest. am 1.6.2006 in Limburg, ist einer der wirkungsreichsten und vielseitigsten Märchenexperten der Bundesrepublik.


In vielen Ländern hat er Feldforschung betrieben: in Archiven und Bibliotheken oder ausgestattet mit altmodischen Diktiergeräten, etwa zur Aufnahme von Erzählern tief im Süden der USA. Oder unterwegs mit Pferd und Planwagen im Westen Irlands.


Mit leichter Hand trug Frederik Hetmann ein riesiges Wissen über Entstehung und Verwendung der Märchen zusammen. Wie selbstverständlich eröffnete er dem Leser eine Vielfalt von Perspektiven. Und mit brillanter Schärfe und feinem Witz verbreitete er Aufklärung über Märchen und Märchen als Aufklärung. Seine Märchensammlungen erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit.


BIOGRAPHIE


Er verbrachte seine Kindheit in Niederschlesien und flüchtete nach dem Krieg nach Westdeutschland. Abitur in Frankfurt/Main; Studium (Pädagogik, Anglistik, Romanistik, Philosophie und politische Wissenschaften) in Frankfurt/Main, München und Madrid. Er arbeitete als Lehrer an einer Höheren Handelsschule in Wiesbaden und war als freier Autor (auch für Rundfunk und Fernsehen), als Lektor für verschiedene Verlage und als Herausgeber und Übersetzer tätig. Zahlreiche Studienreisen führten ihn nach Irland, England, Spanien, in die USA, nach Südamerika, Japan, China, in die arabische Welt und nach Afrika.


Drei Schwerpunkte prägten das literarische Schaffen von Frederik Hetmann: zeitkritisch-realistische Jugendbücher, erzählende Biographien von herausragenden Persönlichkeiten sowie das Sammeln, Übersetzen und Editieren von Märchen, Mythen und Sagen.


Seine Sammlungen von Märchen, Mythen und Sagen sind zumeist im Königsfurt-Urania Verlag erhältlich.


DIE ZEIT schrieb über ihn: „Wie kaum ein anderer Schriftsteller beherrscht Hetmann die Kunst, Fakten und Überlieferung, Briefe und Aufzeichnungen der Zeitgenossen, Authentisches und Vermutetes zu einem Mosaik zusammenzufügen."



AUSZEICHNUNGEN


1962 Taugenichts-Preis


1965 und 1973 Deutscher Jugendbuchpreis


1976 Friedrich-Gerstäcker-Preis und Zürcher


Kinderbuchpreis „La vache qui lit“


1983 Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar


1984 Stadtschreiber in Offenburg


1987 Huckleberry-Finn-Preis


1988 Fantasy-Preis der Stadt Regensburg


1993 Villa-Massimo-Stipendium


1997 Wildweibchen-Preis der Stadt Reichelsheim im Odenwald


 


Viele Märchenfreunde und Wegbegleiter drückten der Familie Kirsch ihre Anteilnahme aus: „Wir werden das Werk von Hans-Christian Kirsch / Frederik Hetmann pflegen und seine Kunde von der ‚Anderswelt‘ weitertragen.“


Johannes Fiebig


 


 


 


Titel der Autorin/des Autors (Auswahl)


Webseite der Autorin/des Autors:

http://www.hans-christian-kirsch.de


Zurück

Newsletter

Whatsapp

Instagram

Facebook