Früh, Sigrid


 

Biographie:

 


Sigrid Früh, 18.05.1935 als Nachfahrin von Justinus Kerner bei Ludwigsburg geboren, studierte Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich.


Die «wohl bekannteste Märchenerzählerin Deutschlands»
(Neue Zürcher Zeitung)

Sigrid Früh ist eine der bekanntesten Märchen- und Sagenforscherinnen Deutschlands. Sie hält Seminare und Vorträge über Märchen und Sagen, ist Märchenerzählerin in den verschiedensten Instituten, Universitäten, Bibliotheken und Bildungseinrichtungen.Mitarbeit in verschiedenen Rundfunk- u. Fernsehsendungen.

Jahrelange Mitarbeit mit Mundart beim SWR.

“...Die Märchen schöpfen aus den Quellen einer universellen Mythologie. Sie berichten in einer bildhaften Symbolsprache von übernatürlichen Dingen, von magischen Phänomenen und von Wünschen, die in Erfüllung gehen. Sie schildern aber auch alle Freuden und Leiden, alle Höhen und Tiefen menschlichen Daseins.“


 Die Forscherin und Sammlerin:


 


Sigrid Früh (geb. 1935) zählt Justinus Kerner zu ihren Vorfahren und fühlt sich ihm eng verbunden. Sie studierte Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich. Sie zählt zu den bekanntesten Sagen- und Märchenforscherinnen Deutschlands,


Sie hielt Seminare und Vorträge über Märchen und Sagen, hat viele Märchentage wie die Weinstädter oder die Kronacher Märchentage und mehrere Tagungen und Kongresse der Europäischen Märchengesellschaft organisiert und geleitet, wie zum Beispiel „Die Frau im Märchen“ 1982 oder zusammen mit Wolfgang Schultze „Mann und Frau im Märchen“ 2001. Starke Frauen haben Sigrid Früh erzählend, kommentierend und schreibend immer wieder interessiert. Heute lebt Sie in Fellbach bei Stuttgart, Ihre Reisetätigkeiten hat Sie eingeschränkt aber ihr Herz schlägt auch weiterhin für Märchen und Sagen.


Aus nahezu allen Teilen Europas hat sie Märchen zusammengetragen, wobei sie auch eine besondere Vorliebe für russische Märchen entwickelte.


 Die Autorin und Herausgeberin:


Zahlreiche Bücher hat Sigrid Früh in ihrem Leben geschrieben oder herausgegeben und viel zur Bewahrung des Märchen- und Sagengutes beigetragen, wobei ihr ihre schwäbische Heimat besonders am Herzen liegt. Zu erwähnen wäre dazu vor allem ihr Buch „Märchen aus der Schwäbischen Romantik."


Aber auch vor Themen wie den Tod schreckt Sigrid Früh nicht zurück und hat in ihrem Band „Honig der wilden Bienen. Märchen von Tod und neuem Leben“ die schönsten Märchen ausgewählt, die davon wie selbstverständlich erzählen.


 Die Erzählerin:


Eine Zauberflöte braucht sie nicht, um ihr Publikum, ob groß oder klein, zu fesseln. Nur mit ihrer Mimik, mit ihren Händen und mit ihrer Stimme lässt sie vor den Augen ihrer Zuhörer Prinzessinnen, Zauberer und Fabelwesen entstehen.


„Man muss jene Märchen nehmen, die man selbst liebt und die einen ergreifen. Dann lebt man mit dem Helden, hat Angst und freut sich.“ Diese Emotionen spiegeln sich in ihrem Gesicht wieder, ihre Hände formen die Gestalten, von denen sie spricht, ihre Augen halten den Kontakt zum Publikum. Bravourös beherrscht sie die fast vergessene Kunst des Erzählens. Wenn sie Märchen aus der süddeutschen Region erzählt, erzählt sie auch gerne in schwäbischer Mundart, was ihren Geschichten einen besonderen Charme und Wortwitz verleiht.

Lesungen/Seminare:

 


Erschienen bei Königsfurt-Urania


"Frauen Märchen"


"Mann und Frau im Märchen" Forschungsband


"Märchen Reise durch Norddeutschland"


"Märchen Reise durch Süddeutschland"


"Märchen vom Wünschen"


"Märchen von den Sternen"


"Märchen von Dachen und Dämonen"


"Märchen von Gärten"


"Märchen von Hexen und weisen Frauen"


"Märchen von Höllen und Teufeln"


"Märchen von Tod und neuem Leben"


"Märchen von Vätern und Töchtern"


"Märchen Reise durch Europa"


"Pferde Märchen"


"Russische Märchen"


"Russische Märchen" NEU


"Märchenschätze"


"Märchen von Müttern und Töchtern"


Titel der Autorin/des Autors (Auswahl)


Webseite der Autorin/des Autors:

http://www.sigrid-frueh.de


Zurück

Newsletter

Whatsapp

Instagram

Facebook